Oliver Kirchkamp
[A picture of Oliver Kirchkamp]

Abschlussarbeiten

Ich betreue gerne Ihre Abschlussarbeit im Bereich Empirische und Experimentelle Wirtschaftsforschung. Mit der Abschlussarbeit sollen Sie Ihre Fähigkeit wissenschaftlich arbeiten zu können unter Beweis stellen. Das heißt, Diese Fähigkeiten haben Sie vorher in Seminararbeiten geübt, in der Abschlussarbeit zeigen Sie nun, dass Sie sie selbständig anwenden können. Das heißt nicht, dass Sie in der Arbeit auf sich allein gestellt sind - Sie sollten regelmäßig nachfragen, ob Sie noch auf dem richtigen Weg sind - aber die Arbeit muß von Ihnen erledigt werden.

Die Forschungsfrage

Für den ersten Schritt heißt das, dass Sie sich Mühe geben sollten, selbst eine Forschungsfrage zu entwickeln. Dadurch demonstrieren Sie Ihre wissenschaftliche Kompetenz. Wenn Sie Schwierigkeiten haben eine gute Frage zu finden, können wir auch versuchen, für Sie etwas passendes herauszusuchen. Beim Suchen nach einer Frage können Sie z.B. wie folgt vorgehen: Falls Sie den Schritt »Suche nach einer Forschungsfrage« überspringen wollen, wären hier einige Fragen, die mich interessieren:

Betreuung

Wenn Sie den Eindruck haben, ich könnte Ihre Arbeit betreuen, und wenn die die oben gestellten Fragen beantwortet haben, schreiben Sie bitte Ihre Antworten auf, und schicke mir das Ergebnis. Das hilft mir, zu beurteilen, ob Ihr Projekt aussichtsreich ist, und ob ich es gut betreuen kann:
Forschungsfrage:
Ihre Forschungsfrage besteht normalerweise aus einem Satz und ist eine Frage. Der Satz endet also mit einem Fragezeichen. Beispiel: »Die Effizienz von Mechanismen« ist keine Frage. »Ist der ABC Mechanismus effizienter als der DEF Mechanimus?« ist eine Frage. Motivieren Sie Ihre Frage! Warum trägt die Antwort auf Ihre Frage dazu bei (direkt oder indirekt) die wesentlichen Probleme der Volkswirtschaft zu lösen, also Effizienz zu erreichen, Ungleichheit zu verringern, Stabilität zu schaffen,...
Was wissen Sie bereits über mögliche Antworten auf diese Frage?
Hier fassen Sie kurz zusammen, was Sie bereits wissen. Wenn Sie mich nach einer Betreuung fragen, ist dieser Teil nicht länger als 100 Wörter. Z.B. »Evelyn Smith (2001) und John Miller (2002) haben bereits versucht, diese Frage zu beantworten. Smith kommt zu dem Ergebnis, dass ABC effizienter ist als DEF, Miller findet das Gegenteil. Sowohl Smith als auch Miller vernachlässigen den Effekt von ...«. Vergessen Sie diese Referenzen nicht in Ihrem Literaturverzeichnis.
Welche Wege gibt es, Antworten auf Ihre Frage zu finden?
Auch hier ist Ihre Zusammenfassung kürzer als 100 Wörter. »Smith betrachtet ein einfaches theoretisches Modell, um die Frage zu beantworten. Ein wesentlicher Kritikpunkt an diesem Modell ist ... Miller wertet Felddaten aus. Ein Problem der Analyse von Miller ist... Diese Probleme könnten in einem Laborexperiment vermieden werden. Im Experiment soll der Einfluss von GHI auf ABC und DEF wie folgt untersucht werden: Versuchspersonen mit ähnlichen GHI Niveaus spielen in zufälliger Reihenfolge...«
Was sind die Vorteile und Nachteile der von Ihnen ins Auge gefassten Methode?
Wie könnte man Ihre Frage z.B. mit Felddaten oder mit Theorie beantworten? Vergleichen Sie Ihre Methode mit anderen Ansätzen (vor allem mit jenen, die Sie bereits oben beschrieben haben). Auch hier sollte Ihre Zusammenfassung nicht länger als 100 Wörter sein.
Könnte Ihre Arbeit eine überraschende Antwort geben?
Hier erklären Sie kurz, warum unterschiedliche Ergebnisse möglich sind. »Smith (2001) stellt fest, dass GHI die Performance von ABC, nicht aber von DEF verbessert. In diesem Fall sollte ABC erfolgreicher als DEF sein. Miller (2002) stellt allerdings fest, dass GHI auch einen negativen Einfluss haben kann...«.
Ist Ihr Ansatz der einfachste mögliche Ansatz um Ihre Frage zu beantworten?
Fassen Sie die Kernpunkte Ihrer Studie zusammen und erklären Sie, was passiert, wenn man Ihre Methode weiter vereinfachen würde. “Anders als Frank(2004), der nur über verschiedene GHI Niveaus randomisiert, habe ich vor, GHI mit einem prä-experimentellen Stimulus zu manipulieren...”
Überprüfen Sie bitte Rechtschreibung, Syntax und Präsentation Ihres Vorschlages. Vergessen Sie nicht das Literaturverzeichnis!

Abfassung der Arbeit

Bei der Abfassung der Arbeit sollen Sie den gleichen Prinzipien folgen, wie bei einer Seminararbeit:
Eidesstattliche Erklärung:
Geben Sie am Ende Ihrer Arbeit die folgende Eidesstattliche Erklärung ab:

„Ich erkläre hiermit eidesstattlich, dass ich die vorliegende Arbeit selbständig angefertigt habe. Die aus fremden Quellen übernommenen Gedanken sind als solche kenntlich gemacht. Die Arbeit wurde bisher keiner anderen Prüfungsbehörde vorgelegt und auch nicht veröffentlicht. Ich bin mir bewusst, dass eine unwahre Erklärung rechtliche Folgen haben kann.

Ort, Datum, Unterschrift“

Literatur: