Vorlesung Spieltheorie

Äquivalent zu dieser Vorlesung wird das Bachelor Modul BW 24.2 angeboten. Diplomstudenten wird der Besuch dieses Moduls empfohlen. Am Ende von BW 24.2 können Sie eine Diplomklausur in Spieltheorie schreiben.
Online-Lehre:
Das Modul wird online angeboten.
  • Die Erfahrung der letzten jahre zeigt, dass in diesem Fach online Lehre traditioneller Lehre überlegen ist. In einer traditionellen „Vorlesung“ hören Sie in einem großen Hörsaal dem Monolog eines Professors oder einer Professorin zu. Sie sind weit weg von der Tafel. Studierenden, denen der Vortrag zu schnell ist, hilft nur fleißiges Mitschreiben und die Hoffnung, dass die Aufzeichnungen vielleicht später einen Sinn ergeben. Studierenden, denen der Vortrag zu langsam ist, hilft nur Geduld. In dieser Situation sind Wortmeldungen, Interaktion und aktive Mitarbeit schwierig.

    Online-Videos erlauben Ihnen dagegen, die Vorlesung Ihrem inviduellen Lerntempo anzupassen. Sie können nach Bedarf zurück- oder vorspulen. Online-Aufgaben geben Ihnen Gelegenheit, Ihr neues Wissen auszuprobieren und geben Ihnen wöchentliches individuelles Feedback. Nachdem Sie sich im Video mit dem Material in Ruhe vertraut gemacht haben, fällt es Ihnen im Online-Diskussionsforum und im Meeting leichter, Fragen zu stellen und zu diskutieren.

    Im Ergebnis lernen Studierende in diesem Fach im Online Format mehr und besser als im Hörsaal. Die Klausur fällt in diesem Fach bei Online Lehre ebenfalls besser aus. Mit Präsenzunterricht fallen etwas 25% der Studierenden durch die Klausur. Mit Online Unterricht fallen weniger als 5% durch die Klausur.

  • Austausch und Interaktion mit Studierenden ist mir wichtig. Der traditionelle Monolog des Professors im Hörsaal, unterbrochen von wenigen Zwischenfragen, ist jedoch keine interaktive Lehre. Interaktion findet erfolgreich online statt. In dieser Veranstaltung mit vielen und unterschiedlichen Studierenden und einem technischen Inhalt ist ein ganz oder teilweise digitales Format dem traditionellen Monolog klar überlegen.

Lernen Sie gemeinsam mit anderen Studierenden. Schauen Sie sich die wöchentlichen Videos an, nehmen Sie am wöchentlichen online Meeting teil, und tauschen sich zu festen Zeiten mit Ihrer Lerngruppe aus. Vielleicht können Sie einem anderen Mitglied Ihrer Lerngruppe ein kniffliges Konzept erklären, oder vielleicht kann Ihnen jemand etwas erklären. Besprechen Sie auch Ihre wöchentlichen Hausaufgaben gemeinsam mit Ihrer Lerngruppe. Sie haben im Detail unterschiedliche Fragen. Es hilft, wenn Sie sich gegenseitig Tipps geben können. Nutzen Sie das Diskussionsforum in Moodle für Ihre Fragen. Ich werde das Diskuskussionsforum in Moodle aufmerksam lesen und werde versuchen, Ihre Fragen zeitnah zu beantworten. Sie können mich auf diesem Weg stets erreichen.

Vorlesung:
Sie werden jede Vorlesung als Video erhalten. Grundsätzlich steht es Ihnen frei, ob, wann und wie oft Sie die Videos anschauen wollen. Videos werden wöchentlich erscheinen und bis zum Ende des Semesters verfügbar sein. Es wird Ihnen helfen, wenn Sie feste wöchentliche Zeitpunkte für Vorlesung, Übung und Hausaufgaben reservieren. Den Text der Folien aus dem Video können Sie im Handout nachlesen.
Übung:
Sie werden auch die Übungen als Video erhalten (Sie finden die Übungen jeweils nach den Vorlesungen im jeweiligen Kapitel). Auch hier gilt: Es steht Ihnen frei, wann und wie oft Sie die Übungen anschauen. Reservieren Sie sich trotzdem möglichst einen festen wöchentlichen Zeitpunkt. Tauschen Sie sich auch zu einem festen wöchentlichen Zeitpunkt mit den Mitgliedern Ihrer Lerngruppe aus.
In der Übung werden die Aufgaben aus dem Handout behandelt.
Online Meeting:
Donnerstags, 10:15. Zugangsdaten finden Sie in Moodle. Schauen Sie bitte zuerst die Videos, versuchen Sie die Hausaufgaben zu lösen, und gehen dann mit Ihren verbleibenden Fragen und Diskussionspunkten ins Online Meeting. Seien Sie bitte pünktlich und schalten Sie, wenn eben möglich, Ihre Kamera ein. Mit dem online Meeting soll kein weiterer Stoff eingeführt werden. Das Meeting soll Raum geben, um Ihre Fragen zu klären, die in Vorlesung und Übung aufgetaucht sind.
Hausaufgaben:
Bearbeiten Sie jede Woche die Hausaufgaben (in Moodle) und geben Sie die Lösungen in (in Moodle) ab.

In den wöchentlichen Hausaufgaben können Sie 1/3 der Punkte (130 Punkte) erreichen. Im online Examen am Fr. 22.7.2022, 10:00-11:00 können Sie 2/3 der Punkte (260 Punkte) erreichen. Die Summe der Punkte aus Hausaufgabe und Examen (bis zu 390 Punkte) bestimmt Ihre Note. Ich gehe also davon aus, dass im Sinne der Prüfungsordnung die studienbegleitenden Hausaufgaben und Examen eine einzige Teilprüfung sind.

Diskussionsforum:
Ich freue mich über Ihre Fragen zur Veranstaltung im Diskussionsforum der Veranstaltung.
Leistungsnachweis:

  • In den wöchentlichen Hausaufgaben können Sie 1/3 der Punkte (130 Punkte) erreichen.
  • Im online Examen am Fr. 22.7.2022, 10:00-11:00 können Sie 2/3 der Punkte (260 Punkte) erreichen. Die Summe der Punkte aus Hausaufgabe und Examen (bis zu 390 Punkte) bestimmt Ihre Note.

    Die Aufgaben des Online Examens werden ähnlich sein wie die Hausaufgaben, die Sie im Semester bearbeitet haben.

  • Examen: Fr. 22.7.2022, 10:00-11:00. Online (Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden mehrere Tage vor dem Examen einen Link mit den Zugangsdaten für das online Examen in Moodle erhalten).
  • Hinweise für das Examen.
Inhalt:
  • Einführung, Definitionen, Normalform, gemischte Strategien, Auszahlungen
  • Lösungskonzepte für Spiele in Normalform: Eliminieren dominierter Strategien, Nash Gleichgewicht
  • Anwendungen
  • Nash Gleichgewichte in gemischten Strategien
  • evolutionär stabilie Strategien, Spiele in extensiver Form mit vollständiger Information
  • Rückwärtsinduktion nach Zermelo, Chain store paradox
  • Verhandlungen, Ultimatumspiel, Rubinstein Verhandlungsspiel
  • Anwendungen Rubinstein
  • Nash Verhandlungslösung
  • Spiele mit unvollständiger Information
  • Wiederholte Spiele
  • Unendlich oft wiederholte Spiele
  • Information, Adverse Selektion
  • private value Auctions, common value Auctions
  • Zusammenfassung, Wiederholung
  • introduction, definitions, normal form, mixed strategies, payoffs
  • solution concepts for games in normal form, elimination of dominated strategies, Nash equilibria
  • applications
  • Nash equilibria in mixed strategies
  • evolutionary stable strategies, games in extensive form with complete information
  • Zermelo's backward induction, Chain store paradox
  • bargaining games, ultimatum games, Rubinstein games
  • application Rubinstein
  • Nash bargaining
  • games with incomplete information Spiele
  • repeated games
  • infinitely often repeated games
  • information, adverse selection
  • private value auctions, common value auctions
  • summary, revision
Alte Klausuren
Hier sind alte Klausuren. Vielleicht helfen sie. Das Format der aktuellen Klausur wird sich allerdings mehr am Stil der Hausaufgaben orientieren.
Voraussetzungen
Vordiplom
Literatur
  • Kenneth Binmore, Fun and Games. D. C. Heath, Lexington, MA., 1992. (sehr umfassend, trennt schön zwischen ökonomischen, mathematischen und philosophischen Aspekten)
  • Fiona Carmichael. A Guide to Game Theory. Pearson Education, 2005 (eher intuitiv, als Motivation und um einen Einstieg zu gewinnen, deckt allerdings nur einen Teil der Vorlesung ab).
  • Drew Fudenberg and Jean Tirole. Game Theory. MIT Press, 1995. (ziemlich mathematisch, eher für die Spieltheorie im Graduiertenkolleg)
  • Robert Gibbons. Game Theory for Applied Economists — A Primer in Game Theory. Princeton University Press, 1992. (wenig technisch, etwa das Niveau der Vorlesung)
  • Martin Osborne and Ariel Rubinstein. A Course in Game Theory. MIT Press, 1995. (nicht ganz so mathematisch wie Fudenberg, Tirole, aber deutlich mathematischer als Gibbons)
  • Harald Wiese. Kooperative Spieltheorie. Oldenbourg, 2005. (behandelt, wie er Name sagt, nur Kooperative Spieltheorie, und damit nur einen sehr kleinen Teil der Vorlesung)
Handout zur Vor- oder Nachbereitung
Über Feedback freue ich mich natürlich. Sie erleichtern mir das Sortieren, wenn Sie es an oliver.kirchkamp@uni-jena.de schicken.