Gesellschaft für Experimentalle Wirtschaftsforschung - experimental-economics.org
*Home
-Vorstand
-Mitglieder
-Satzung
-Satzung der GEW Research Reports
-Aufnahmeantrag
*Aktivitäten
-Newsletter
-GEW Tagung 2009
-Heinz Sauermann Preis
-Herman Goldstine Postdoctoral Fellowship
*Summerschools
-MERSS (Mannheim)
-Bounded...(Berlin)
*Konferenzen
-Experimentallabors
-Experimental Software
*Homepage der GfeW

Heinz Sauermann-Preis zur Experimentellen Wirtschaftsforschung 2008/2009

Die Gesellschaft für Experimentelle Wirtschaftsforschung schreibt den "Heinz Sauermann-Preis zur Experimentellen Wirtschaftsforschung" für die Jahre 2008 und 2009 aus. Der Preis ist mit Euro 1000,- dotiert.

Bewerben kann sich jeder bis zum Höchstalter von 35 Jahren, der in den Jahren 2008 und 2009 (inkl.) an einer deutschsprachigen Hochschule eine herausragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der experimentellen Wirtschaftsforschung abgeschlossen hat. Die Mitgliedschaft des Bewerbers/der Bewerberin in der Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung muss spätestens zum Zeitpunkt der Bewerbung vorliegen.

Über die Preisvergabe entscheidet der Vorstand der Gesellschaft. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Arbeiten sind von einem verantwortlichen Hochschullehrer mit einem Gutachten bis zum 15. 9. 2009 einzureichen bei der Geschäftsadresse der Gesellschaft für Experimentelle Wirtschaftsforschung.


Heinz Sauermann-Förderpreis für experimentelle Wirtschaftsforschung

Die GfeW schreibt außerdem dem Heinz Sauermann-Förderpreis für experimentelle Wirtschaftsforschung aus.

Im Rahmen des Heinz Sauermann-Preises wurden bisher folgende Personen ausgezeichnet:

2007/08
  • Lisa Bruttel, Humboldt-Universität zu Berlin: "Tacit Collusion: Four Experimental Studies" (Dissertation, 2007)
  • Özgür Gürerk, Universität Erfurt: "Endogenous Institution Choice in Social Dilemmas" (Dissertation, 2007)
  • Stefan Palan, Karl-Franzens-Universität Graz: "Handelszeiten und Derivatmärkte - Auswirkungen auf die Aktienmarkteffizienz" (Förderpreis, 2008)
2006/2007
  • Konrad Burchardi und Stefan Penczynski, London School of Economics and Political Science: "Level-0 belief, population characteristics and learning in the level-k model: An experiment with recorded team communication." (Förderpreis, 2007)
  • Sven Fischer, Universität Jena: "Theories and Patterns of Bargaining Behavior: If Conflict is Unfair" (Dissertation, 2006)
2004/2005
  • Gerlinde Fellner, Max-Planck-Institut für Ökonomik, Jena: "Experimental studies on investor behavior" (Dissertation, 2004)
  • Miriam Mezger, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg: "Randomisierte und versteigerte Listenplätze in elektronischen Hotelverzeichnissen" (Diplomarbeit, 2005)
  • Philipp Reiß, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg: "Auktionen und Transaktionsalternativen: Ökonomische Theorie und experimentelle Evidenz" (Dissertation, 2005)
2002/2003
  • Jeannette Brosig, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg: "Essays on Individual Decision Making: Experimental Investigation on the Effects of Communication Opportunities and Elicitation Procedures" (Dissertation, 2003)
  • Christine Harbing, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: "Experimental studies on Incentives in Organizations" (Dissertation, 2003)
  • Sebastian Kube, Universität Karlsruhe: "Ausarbeitung eines Experiments zur Währungsunion" (Diplomarbeit, 2002)
2000/01:
  • Sabine Kröger, Humboldt Universität Berlin: "Bidding Experiments - How to choose quality when its costs are not known - A comparison of two Tendering Mechanisms" (Diplomarbeit, 2000).
  • Bernd Irlenbusch, Universität Bonn jetzt Universität Erfurt: "Behavior Governed by Non-Binding Contracts Theory and Experimental Observations" (Dissertation, 2000).
1997/98/99:
  • Jeannette Brosig, Magdeburg: "Kommunikation und individuelles Kooperationsverhalten" (Diplomarbeit)
  • Eva Jonas, München: "`Beraten und Entscheiden' - Experimentelle Untersuchungen zur Informationssuche" (Dissertation)
  • Wieland Müller, Berlin: "Commitment: Experimental studies on games with (im)perfectly observable actions" (Dissertation)
1995/96:
  • Fang Fang Tang, Bonn: "Anticipatory Learning in Two-Person Games: An Experimental Study" (Dissertation)
  • Axel Ockenfels, Bonn: "Ein Experiment zum Solidaritätsverhalten" (Diplomarbeit)
1993/94:
  • Bettina Kuon, Bonn: "Two-Person Bargaining Experiments with Incomplete Information" (Dissertation)
  • Christine Syha, Frankfurt/Main: "Koordination von Entscheidungen bei konkurrierenden Gleichgewichten - Ene experimentelle Untersuchung" (Diplomarbeit)
1991/92:
  • Claudia Keser, Bonn: "Experimental Duopoly Markets with Demand Inertia" (Dissertation)
  • Thomas Bittner, Köln: "Das Risiko im Geldanlageverhalten nach Gewinnen und Verlusten" (Diplomarbeit)
1990:
  • Wolfgang Havenith, Euskirchen: "Phänomene des Verhandlungsverhaltens im 5-Personen Apex Spiel" (Dissertation)
  • Friedrich A. Stein, Jülich: "Betriebliche Entscheidungssituationen im Laborexperiment" (Dissertation)
  • Manfred Königstein, Frankfurt/Main: "Ultimative Verhandlungen -- Eine computergestützte experimentelle Untersuchung" (Diplomarbeit)
  • Abdolkarim Sadrieh, Bonn: "Auktionsexperimente mit marktseitenalternierendem Verlauf" (Diplomarbeit)